OMOM® Kapsel-Endoskopie

Brillante Technik und intelligente Software. Die OMOM® Plattform macht den Unterschied.

Das OMOM® Kapsel-Endoskopie System

Unterstützt den Arzt bei der Diagnosestellung in der gastrointestinalen bildgebenden Diagnostik.
Eine Plattform – Drei Komponenten.

Die OMOM® Kapsel-Endoskopie Plattform besteht aus 3 Komponenten:  Kamerakapsel,  Rekorder und Software VUE™.
Mehr als 1 Million Mal ist die OMOM® Endoskopie-Kapsel bereits für die Untersuchung des Magen-/Darm-Traktes zum Einsatz gekommen. Sie liegt bereits in der 2. Generation vor.

Die verbesserte Kapsel ist noch kompakter, leistungsfähiger und brillanter von den Aufnahmen geworden. Mit der intuitiven OMOM® VUE™ Software lassen sich sämtliche Patientenverwaltungsaufgaben, Analyse- und Reportingprozesse einfach und schnell bearbeiten. Die VUE™ Software ist komplett in der deutschen Sprachversion erhältlich.

Die Kapsel
Der Rekorder
Die Software

OMOM® Kapsel-/ und Rekorder-Features im Überblick:

Kapsel
Rekorder

Die Kapsel

  • Kompaktes Maß: 25,4 x 11 mm
  • Extragroßes Kamerafeld mit 165° Winkel
  • Lichtstarke Ausleuchtung für eine optimale Aufnahmequalität durch 6 LEDs
  • Leistungsstarke Batterien für eine hohe Reichweite von mehr als 12 Std
  • TRUECOLOR Darstellung für detailreiche Aufnahmen
  • Einzigartige Aufnahmetechnik und Optik
  • Speed-Sense™ Adaptive Bildrate – die Bildanzahl passt sich der Durchflussgeschwindigkeit an
kapsel.jpg

Der Rekorder

  • Auto-Konnektivität des Rekorders mit der Kapsel unabhängig vom PC-Anschluss
  • Hochauflösender Screen
  • Echtzeitdarstellungen der Kapselaufnahmen, Batterielaufzeit von 12 Stunden
  • Hoher Tragekomfort für den Patienten, Zeitersparnis für das Praxispersonal
Kapselendoskopie

Intelligente Features

  • Algorithmen beschleunigen den Untersuchungsprozess.
  • Automatische Blutungserkennung auf Aufnahmen.
  • Redundanz Filter-Funktion von Aufnahmen: Das Weglassen von ähnlichen Bildern sorgt für eine effiziente Bearbeitung.

Speed-Sense™ Technologie

Schon während der Aufzeichnung passt sich die Bildrate (2 bis 6 Aufnahmen pro Sekunde) der Transit-Geschwindigkeit der OMOM® Kapsel an. Das reduziert überflüssiges Bildmaterial und optimiert die Reichweite der Kapsel.

OMOM® VUE™ Software

Die Software macht den Unterschied: Einfaches User-Interface und innovative Steuerung des gesamten Untersuchungs-Workflows.

Innovationen fangen im Kleinen an. VUE™ ist eine leicht zu bedienende Software mit einfacher Benutzeroberfläche und verbessertem Workflow. So wird der gesamte Patienten-Workflow über eine Patientenkarten-Darstellung auf einem Monitor-Board wiedergegeben. Je nach Prozess- bzw. Untersuchungsfortschritt ändert sich die Position, die Farben bzw. der Status der Patientenkarten. Dies sorgt für eine übersichtliche Darstellung des Prozessfortschrittes.

Intuitiv ist auch die Analyse-/ und Reporting-Funktion. Der dreispaltige Aufbau des Bearbeitungsfensters erlaubt es, auf einem Blick während des Reportings den Aufnahmestream zu bearbeiten und gleichzeitig Zugriff auf die bereits vorhandenen Befundergebnisse zu haben. Zusätzlich lassen sich die Befundaufnahmen für die Suchfunktion des Atlas-Moduls verschlagworten. Dies vereinfacht z.B. die Erstellung des Patientenberichts, da Sie per Suchfunktion die einzelnen Befundergebnisse gezielt aufrufen können.
Weitere Features wie z.B. die automatische Blutungserkennung auf Aufnahmen oder die Redundanz Filter-Funktion von Aufnahmen (Weglassen von ähnlichen Bildern) sorgen für eine effiziente Bearbeitung.

Patientenkarten
Analyse-/Reporting Funktion

Kurzcharakteristik der OMOM® VUE™ Software

Patientenkarten-Darstellung

Die Patienteninformationen werden auf einem Board in Einzel-Karten abgespeichert. Über die Kartenfarbe und Vorgangskennzeichnung erhalten Sie einen Überblick über den Untersuchungsstatus.

Patientenkarten Hotspot-Funktion

Mit dieser Funktion verschaffen Sie sich schnell einen Überblick über die wichtigsten Patientendaten inkl. eines Untersuchungs-Kurzreports. Für diese Darstellung müssen Sie einfach mit dem Mauszeiger über die Patientenkarte fahren.

Bildoptimierungsfeatures

Über den ICE RGB Mode lassen sich die verschiedenen RGB-Spektren separieren, für eine detailliertere Ansicht der Schleimhaut und Kapillaren. Ebenso verbessert der SGIB-Modus Aufnahmen, um einzelne Segmente mit Verdacht auf Blutungen deutlicher zu erkennen.

Suche

Eine leistungsfähige Suche unterstützt Sie in Ihrer Arbeit. Sie können nach einem bestimmten Zeitraum, einem Keyword, Patientennamen, Mitarbeiternamen oder auch nach Diagnose-Schlagworten suchen.

VUE Datenintegration (KIS)

Über die DICOM Schnittstelle lassen sich die Patientendaten importieren. Im Zusammenspiel mit der DICOM Schnittstelle und PACS werden die Befundungsdaten an einen PACS Server gesendet und abgespeichert.

Auto-Download der Rekorderaufnahmen

Einfacher geht es nicht! Die Software OMOM® VUE™ erlaubt den Datendownload vom Rekorder mit nur einem Klick. Auch die Konnektierung der OMOM® Kapsel erfolgt ohne PC-Nutzung.

Reporting

Atlas Funktion

Die Atlas Funktion

Hilft Ihnen bei der Beurteillung von pathologischen Befunden mit bereits vorklassifizierten Referenz Befundungen. Die Atlas Refernz Befundungen lassen sich schnell über Schlagworte klassifizieren bzw. per Suchfunktion finden.

3-spaltige Darstellung

3-Spaltige Darstellung

Untersuchungsberichte lassen sich schneller und einfacher erstellen, wenn man alle Daten im Blick hat. In einer dreigeteilten Monitoransicht haben Sie direkten Zugriff auf das Reportingfenster, den Aufnahmestream und der Atlasdarstellung.

Referenzpunkte

Referenzpunkte

Erleichtern Sie die Bearbeitung der Untersuchung Streams, indem Sie Markierungspunkte für das schnelle Finden setzen. Ebenso merkt sich das System, wo Sie das letzte Mal stehen geblieben sind.